Events

27
JUN '20

16:30 – 16:50 Uhr

RJM goes Queer

Rautenstrauch-Joest-Museum Köln

L.O.V.E.

Nothing's Gonna Change My Love For You

So soll es bleiben

Viva La Vida

Weitere Events

26
SEP '20

Konzert

VHS-Saal, Rautenstrauch-Joest-Museum

03
OKT '20

Konzert

Christuskirche Köln

31
OKT '20

Jubiläumsgala 10 JAHRE SLCK

Musikhochschule Köln

24
APR '21

Stimmfusion 2021

Konzertsaal Tanzbrunnen

RJM goes Queer

Am Samstagnachmittag vor dem CSD-Straßenfest und der großen, bunten Demo gehen wir Fragen nach ‚Menschenrechten‘ anhand konkreter Auswirkungen des 1994 abgeschafften
‚Schwulenparagraphen‘ § 175 StGB nach: Wie hat etwa die europäische Rechtsprechung nicht-heterosexuelles-Leben in den Kolonien beeinflusst, welche nachhaltigen persönlichen Implikationen brachte eine Verurteilung hier in Deutschland mit sich und welche Orte lassen sich damit in Köln verbinden?

14.00 – 17.00 Uhr
Das MUSEUMSCAFÉ erwartet Sie mit einem besonderen Kuchen- und Getränkeangebot – bei schönem Wetter unter den Robinien im Innenhof. Informationsstände im Foyer, Völklinger Kreis Regionalgruppe Köln, Infos zum LGBT-Chor „Voces Gaudii“ Warschau, Centrum Schwule Geschichte u.a.

14.00 – 16.00 Uhr
„Laufend erinnern“ Die Stadtführung erinnert an Persönlichkeiten und Orte aus der lesbischen und schwulen Szene und an Zeiten, in denen sich schwul-lesbisches Leben mehr im Verborgenen abspielen musste. Mit Irene Franken (Kölner Frauengeschichtsverein) und Martin Sölle (Centrum Schwule Geschichte).

16.30 – 16.50 Uhr
dIETAKTLOSEN – der erste lesbisch-schwule Chor in Köln intoniert a capella das Foyer: von anspruchsvoller moderner Chormusik über Volkslieder im Jazzgewand bis hin zu Pop-Perlen in Arrangements.

17.00 – 18.00 Uhr
IM NAMEN DES VOLKES !? Folgen europäischer Rechtsauffassung in den Kolonien. Vortrag von Marcus Velke (Centrum Schwule Geschichte).

18.00 – 19.30 Uhr
DOKUMENTARTFILM

Ort: Foyer und FORUM
Eintritt frei

Die Freude am Singen hält dIETAKTLOSEN seit 1997 zusammen und seitdem ist der Chor stetig gewachsen. Chorleiterin Ilka Tenne-Mathow holt stets das Optimum aus den Kehlen der 34 Sängerinnen und Sänger – unterstützt von Vocal Coach Javier Alonso. So vielfältig wie die Zusammensetzung des Chores aus Lesben, Schwulen und Heteros ist auch sein Repertoire. Bei ihren Konzerten öffnen dIETAKTLOSEN eine musikalische Wundertüte: von anspruchsvoller moderner Chormusik über Volkslieder im Jazzgewand bis hin zu Pop-Perlen in Arrangements, die speziell für dIETAKTLOSEN geschrieben wurden. Immer a cappella, immer mit ausgefeilter Dynamik und immer voller Leidenschaft für den gemeinsamen Klang. Singen macht glücklich, finden die Taktlosen, und wer sie auf der Bühne sieht, weiß, was sie meinen.